Pano-rama-lama-ding-dong

Heute ist die Panorama-Einstellung dran! Bei meinem Ausflug nach Hannover, aber auch in der Heimat habe ich diese Art der Aufnahme getestet. In diesem Modus bekommt man eine besonders breites Bild indem man die Kamera schwenkt. Der Soundtrack dazu:

Ein Panorama zu erstellen geht ganz einfach: Stelle deine Kamera auf Smart-Modus und wähle Panorama. Jetzt erscheint in der Mitte des Displays ein länglicher weißer Kasten. Sobald du auf den Auslöser drückst und beginnst deine NX30 langsam zu schwenken, erscheint in dem Kasten, wie viel du von deinem Panorama schon aufgenommen hast. Sobald es seine maximale Breite erreicht hat, beendet die Kamera die Aufnahme und beginnt sie zu verarbeiten. Du kannst natürlich auch ein schmaleres Panorama machen. Ich habe hier ein paar Beispiele, mit unterschiedlichen Breiten:

Ein kleiner Nachteil ist natürlich, dass Objekte und Menschen, die sich während deines Schwenks bewegen ziemlich ulkige Effekte geben. Wie zum Beispiel die Frau links unten auf dem zweiten Bild, die ihr Fahrrad an mir vorbei schob. Auch ist es nicht möglich die Panorama-Funktion direkt mit einem Filter zu versehen, sondern Du musst es dann am PC nachbearbeiten. Netterweise liefert Samsung dir dafür eine kostenlose Version von Adobes Photoshop Lightroom.

Wenn du dein fertiges Bild im Wiedergabemodus ansehen willst, wird dir nicht das gesamte Panorama auf dem Display gezeigt. Das wäre vermutlich viel zu klein und völlig nutzlos. Dagegen wird dir dein Schwenk wie ein kleines Video abgespielt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s